Flexibles SAP: Inventur im Griff

Eine regelmäßige Inventur der Bestände ist ein notwendiges Übel. In jedem Geschäftsjahr sollten Unternehmen mindestens einmal eine Inventur durchführen, um alle Anlagen zu erfassen. Für Unternehmen ab einer gewissen Größe ist eine zuverlässige Softwarelösung für diese Aufgabe unerlässlich. Im Bereich SAP Inventur unterstützt VAJASOFT Betriebe und Geschäfte bei der Erfassung ihrer Bestände. Einerseits stellen Unternehmen damit sicher, dass sie alle gesetzlichen Auflagen einhalten. Andererseits lassen sich die gewonnenen Daten genauestens auswerten und dienen so der Selbstkontrolle und unterstützen zukünftige Entscheidungsfindungen.

Für Unternehmen ergeben sich zahlreiche Vorteile, wenn die Inventur SAP-gestützt durchgeführt wird. Beispielsweise lassen sich nicht nur die Eigenbestände erfassen, sondern es wird auch für Sonderbestände ein Inventurbeleg angelegt. Die professionelle SAP Anlageninventur ist damit unter anderem in der Lage, Konsignationsbestände zu erfassen. Bestände, die ein Unternehmen bereits vom Lieferanten erhalten, aber noch nicht verrechnet hat, lassen sich ebenso registrieren wie der Konsignationsbestand, den ein Unternehmen bereits an einen Kunden geliefert hat. Zusätzlich werden Sonderbestände wie Leihgüter in den Inventurbeleg aufgenommen.


Vajasoft Inventur: SAP – Schnittstelle inklusive

Unternehmen, die ihre Anlageninventur SAP optimiert durchführen möchten, erhalten mit der Vajasoft AIS-Lösung ein maßgeschneidertes Gesamtpaket. Neben der eigentlichen Software gehören auch die mobilen Datenerfassungsgeräte zum Anlageninventursystem. Zur Datenerfassung kann auf auf klassische Scanner oder auf komfortable RFID Reader zurückgegriffen werden. Zum SAP Anlageninventur Gesamtpaket gehören bei VAJASOFT auch die Etikettendrucker und die Etiketten selbst. Bei Barcodescannern muss das Erfassungsgerät kurzzeitig Sichtkontakt zum Etikett auf der Ware oder dem Inventar haben. An schwer zugänglichen Stellen und dort, wo Ware auf engstem Raum besonders platzsparend gelagert wird, empfiehlt sich die Kombination aus SAP Inventursoftware und den RFID-Etiketten. Letztere sind per Funk erfassbar, weswegen diese Technologie auch als Nahfeldkommunikation bezeichnet wird, für die kein Sichtkontakt zwischen Chip und Lesegerät erforderlich ist.

Die SAP Anlagevermögen Inventur ist zugleich der zuverlässigste und kosteneffizienteste Weg zu aktuellen Bestandsdaten. Je nach Anlagevermögen sind erhebliche Zeiteinsparungen bei der Inventur möglich, ohne Kompromisse bei der Zählgenauigkeit einzugehen. Ganz gleich ob mit dem SAP Inventurprogramm eine erste Inventarisierung durchgeführt wird oder ob es sich um eine Folgeinventur mit permanenter Bestandserfassung handelt: Mit der VAJASOFT SAP Inventur erhalten Unternehmen eine Inventurlösung, die skalierbar ist, alle gesetzlichen Vorschriften einhält und einer laufenden Prüfung der zuständigen Stellen unterliegt.